Close

Renewable hydrogen and cooperation opportunities between the EU and other world regions

Datum / Uhrzeit

19. 10. 2022 (15:00) - (17:30)

Ort

virtual Meeting

Inhalt

Das Interesse an sauberem Wasserstoff steigt heute weltweit. In mehreren Ländern werden daher im Einklang mit nationalen Wasserstoffstrategien ehrgeizige Forschungsprogramme entwickelt, sodass sich ein internationaler Wasserstoff-Handelsmarkt entwickeln dürfte. Die USA und China investieren massiv in Forschung und industrielle Entwicklung im Wasserstoffbereich. Einige der heutigen Gaslieferanten der EU sowie Länder mit einem großen Potenzial im Bereich der erneuerbaren Energien prüfen derzeit Möglichkeiten, aus erneuerbaren Energien erzeugten Strom oder sauberen Wasserstoff in die EU zu exportieren. Beispielsweise könnte Afrika aufgrund seines enormen Potenzials im Bereich der erneuerbaren Energien – und angesichts der geografischen Nähe insbesondere Nordafrika – preislich wettbewerbsfähigen erneuerbaren Wasserstoff in die EU liefern. Dazu müsste sich die Verbreitung der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien in diesen Ländern stark beschleunigen.