Close

YEP – aktueller Zyklus

YEP – aktueller Zyklus

Der dritte Zyklus unseres YEP-Programms begann mit der im Herbst 2020 erfolgten Ausschreibung seitens WEC Austria. Kandidaten bekunden ihr Interesse an einer Mitarbeit und werden in das YEP-Netzwerk aufgenommen. Den Anfang machen Auftaktveranstaltungen, bei denen die Themenstellungen erarbeitet und Gruppen gebildet werden. Aufgrund von COVID-19 und den damit verbundenen restriktiven Maßnahmen ist der Termin für die erste einführende Auftaktveranstaltung noch nicht fixiert. Es wird ein Termin im Frühjahr 2021 angestrebt.

Eine Neuerung im dritten Zyklus ist die Kooperation mit Forschungsinstitutionen, unter anderem IHS, AIT sowie die finanzwirtschaftliche Fakultät der Universität Wien. Diese Partner unterstützen bei der Themenfindung der Arbeit. Dabei soll eine mögliche Mitarbeit in den Forschungsarbeiten der Institute erzielt werden. Zusätzlich soll die Einbindung jener Institute eine breitere thematische Behandlung der Themenfragen ermöglichen. Neben den Themenstellungen seitens der Partner wird es auch ein Leitmotiv geben, welches die inhaltliche Ausrichtung vorgibt.

Als Dauer für den dritten Zyklus werden 2-3 Jahre angesetzt. Die Gruppengröße soll 4-8 Personen umfassen, wobei sich hier gruppen- und themenabhängig Änderungen ergeben können.

Wie bereits in den vorangegangenen Zyklen spielt der Vernetzungscharakter innerhalb des YEP-Programmes einen sehr großen Stellenwert. Diesen möchten wir erhalten, jedoch verhindern die derzeitigen restriktiven COVID-19-Maßnahmen größer angelegte physische Veranstaltungen.

Das Programm startet mit ein bzw. zwei Auftakttreffen. In diesen werden die Teilnehmenden sowie  die Themen vorgestellt.  Durch regelmäßig stattfindende Telefon- oder Webkonferenzen, geleitet von WEC Austria, soll der Informationsfluss mit den Teilnehmenden gewahrt und auf aktuelle Entwicklungen im WEC Austria aufmerksam gemacht werden.

Mittels halbjährlicher Netzwerktreffen und Workshops soll der Kontakt zwischen den Gruppen ermöglicht und ein ständiger Wissensaustausch gewährleistet werden.

Ein zusätzliches Ziel des dritten Zyklus ist eine stärkere Einbindung des Boards in die Arbeit der Gruppen. Hierbei arbeiten Board-Mitglieder direkt mit den Arbeitsgruppen zusammen, indem sie die Patenschaft bzw. das Mentoring einer Gruppe übernehmen.

Um den Arbeitsprozess zu unterstützen, werden sogenannte Milestones festgelegt. Die Milestone-Berichte werden dem Board vorgelegt, um die grundsätzliche Richtung der Arbeit bewerten und Feedback geben zu können.

Zusätzlich wird angestrebt YEP-Alumnis in die Arbeit der Teilnehmenden einzubinden. Alumni spielen dabei eine beratende Rolle und sollen die Teilnehmenden unterstützen. Die Arbeit wird durch Präsentation des Berichtes durch die Teilnehmenden finalisiert. Mit Ende des 3. Zyklus werden alle YEP in die Alumni-Plattform überführt.

Weitere Informationen zum Programm erhalten Sie direkt per Mail:

Jetzt Kontakt aufnehmen

Zurück nach oben