Close

WORLD ENERGY ISSUES MONITOR 2020

Der Weltenergierat legt einmal jährlich den „World Energy Issues Monitor“ vor. Dieser zeigt die kritischen Themenschwerpunkte im Energiesektor sowohl auf globaler als auch auf nationalstaatlicher Ebene auf. Für den Bericht wurden über 3.000 CEOs, Minister und Experten sowie 550 Konsumenten in 104 Ländern befragt.

Österreich bildete auch bei der diesjährigen Befragung ein Schwerpunktland. WEC Austria bat daher zum einen seine Mitglieder, zu aktuellen Entwicklungen und Perspektiven im Energiesektor Stellung zu nehmen. Zum anderen wurden erstmals auch branchenfremde Player zur Teilnahme an der Umfrage aufgefordert.

Die Befragung fand von Ende August 2019 bis Mitte Oktober 2019 online statt. Nach Auswertung der Fragebögen wurden die Ergebnisse von WEC-London aufbereitet. Die Veröffentlichung der Studie mit den länderspezifischen Analysen erfolgte am 26. Februar 2020.

Gemäß der aktuellen Umfrage bestimmen in Österreich Technologietrends wie die fortschreitende Digitalisierung, Blockchain und künstliche Intelligenz die Agenda der befragten Entscheider. Auch Energieeffizienz, erneuerbare Energien, dezentrale Stromerzeugung sowie die energie- und klimapolitischen Rahmenbedingungen stehen auf der Agenda ganz oben. Die größten Risiken sehen die Befragten in einer unsicheren EU-Kohäsionspolitik und dem digitalen Wandel.

WEC Austria dankt allen Beteiligten für Ihre Unterstützung, verbunden mit der Bitte um weitere gute Zusammenarbeit.

27. Februar 2020 Issues Monitor, Neuigkeiten

Zurück nach oben